Stiftungsrat


Stiftungspräsident

Ekkehard W. Stegemann ist emeritierter Professor für Neues Testament an der Universität Basel. Er war u.a. Lady-Davis-Professor an der Hebräischen Universität Jerusalem. Seine Erfahrungen in der wissenschaftlichen Antisemitismusforschung bringt er auch in die Alltagsdebatten über das Judentum und den jüdischen Staat ein.

Mitglieder

Beatrice Tschanz Kramel arbeitete 20 Jahre als Journalistin. Nach ihrem Wechsel in die Unternehmenskommunikation war sie zuerst für Ringier AG, später für den Warenhauskonzern Jelmoli AG und das damalige Schweizer Luftfahrtunternehmen Swissair als Corporate Communications Verantwortliche tätig. Anschliessend gehörte sie beim Medizinaltechnikkonzern Sulzer Medica dem obersten Management an. Seit 2003 ist sie selbständige Kommunikationsberaterin und engagiert sich für zahlreiche Non Profit Organisationen. 2013 wurde ihr von der International University of Geneva für ihre Kommunikationsleistungen die Ehrendoktorwürde verliehen. Ausserdem ist sie Verwaltungsrätin bei der Architekturfirma Spühler Partner AG, Zürich, bei Condor Films AG, Zürich, beim Zuger Biotech Unternehmen Immunogenes AG und bei der Private Wealth Management Gesellschaft Constanza AG.

Lic.jur. Boris Banga ist Rechtsanwalt und Notar. Boris Banga studierte Jurisprudenz und schloss mit Lizentiat ab. 1980 erlangte er sein Patent als kantonaler Fürsprecher und Notar. Von 1975 bis 1980 war er juristischer Sekretär bei der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung. Von 1980 bis 1990 war er Rechtskonsulent bei der Gemeinde Grenchen. Im Militär amtierte er bis zu seiner Dienstentlassung als Untersuchungsrichter beim Divisionsgericht 4. Boris Banga gehörte von 1989 bis 1995 dem Kantonsrat von Solothurn an. Dabei war er in der Justiz- und dann in der Finanzkommission, die er 1993 präsidierte. Von 1991 bis Ende 2013 war er Stadtpräsident von Grenchen. Von 1995 bis 2007 war er im Nationalrat für den Kanton Solothurn.

Dr. iur. Josef Bollag ist Inhaber einer eigenen wirtschaftsjuristischen Praxis in Zug seit 1978. Von 2000 bis 2004 war er Mitglied der Geschäftsleitung des SIG (Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund) und von 2004-2008 deren Vizepräsident. Josef Bollag ist Gründer der Audiatur Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.